Internationale Mitgliedschaften

Der BOD pflegt intensive europäische und weltweite Kontakte zu anderen orthoptischen Verbänden. Verschiedene Mitglieder vertreten als Delegierte die Interessen des Verbandes in europäischen und internationalen Fachverbänden. Damit wird gesichert, dass internationale Standards und berufspolitische Belange in der Verbandsarbeit berücksichtigt werden. Umgekehrt wird für die BOD-Mitglieder das Arbeiten in europäischen und internationalen Ländern ermöglicht. 

 

Commité des Orthoptistes de la Communauté Européenne (OCE)

Hier haben sich die europäischen Orthoptistinnenverbände zusammengeschlossen. U. a. wurde ein Dokument erarbeitet, in dem ausführliche Informationen zur Ausbildung und zur Arbeit der Orthoptistin in den einzelnen EG-Ländern enthalten sind: www.euro-orthoptics.com

Aufgaben und Ziele:

  • Kontaktpflege zwischen den europäischen Verbänden
  • Austausch über die Freizügigkeit von Mitgliedern innerhalb der EG
  • Austausch über die berufs- und gesundheitspolitische Entwicklung in Europa
  • Qualitätssicherung

OCE-Delegierte des BOD sind derzeit: Maria Luise Lenk-Schäfer und Melanie van Waveren, Kontakt: bod@orthoptik.de  

International Orthoptic Association (IOA)

Die IOA, ein Zusammenschluss internationaler orthoptischer Berufsverbände, wurde 1967 gegründet. Seit 1973 ist der BOD Mitglied der IOA. 

Die IOA ist ein weltweiter Zusammenschluss von nationalen orthoptischen Berufsverbänden.

Das Hauptziel der IOA ist die Förderung der Entwicklung des Fachgebiets Orthoptik und Neuroophthalmologie auf internationaler Ebene sowie die Förderung des internationalen Austauschs und Zusammenarbeit.

Die IOA veranstaltet seit 1967 alle 4 Jahre einen Kongress: International Orthoptic Congress.

  • 1967, London/U.K.
  • 1971, Amsterdam/Niederlande
  • 1975, Boston/USA
  • 1979, Bern/Schweiz
  • 1983, Cannes/Frankreich
  • 1991, Nürnberg/Deutschland
  • 1995, Kyoto/Japan
  • 1999, Stockholm/Schweden
  • 2004, Melbourne/Australien
  • 2008, Antwerpen/Belgien
  • 2012, Toronto/Kanada

Seit 1973 ist der Berufsverband der Orthoptistinnen Deutschlands e. V. Mitglied der IOA. Somit sind alle Mitglieder des BOD auch Mitglieder der IOA.
Weitere Informationen über die IOA, ihre Struktur, Aufgaben etc., können Sie unter www.internationalorthoptics.org erhalten.

Jedes Mitgliedsland wird im Vorstand der IOA durch eine Delegierte/einen Delegierten vertreten. Zu den Aufgaben gehört die Liaison zwischen dem internationalen und nationalen Verband sowie die Mitarbeit in verschiedenen Arbeitsgruppen und Gremien. Jedes vollwertige Mitgliedsland der IOA übernimmt auch eine Partnerschaft mit einem Land, in der das Berufsbild der Orthoptistin noch nicht bekannt oder anerkannt ist und unterstützt es in der Etablierung des Berufsbildes sowie der Ausbildung.

 Ziele der IOA:

  • Förderung der Wissenschaft und Forschung im Bereich der Orthoptik, Pleoptik und Neuroophthalmologie
  • Erhaltung des hohen Standards in der Ausbildung sowie in der praktischen Tätigkeit von Orthoptistinnen
  • Förderung von einer international anerkannten Terminologie für die Strabologie
  • Unterstützung der nationalen Verbände und der Orthoptistinnen bei der weltweiten Entwicklung des Fachgebietes Orthoptik und Neuroophthalmologie
  • Förderung des internationalen Austausches sowie der internationalen Zusammenarbeit
  • Austausch über die berufs- und gesundheitspolitischen Entwicklungen in den einzelnen Ländern
  • Weitergabe und Austausch von Informationen
  • Organisation eines Weltkongresses (alle 4 Jahre)

Der XIIIth International Orthoptic Congress 2016, 27. - 30. Juni, wird in Rotterdam, Niederlande stattfinden. "Bridging Worlds" lautet das Motto des Kongresses, das anregen soll, globale Perspektiven miteinander zu teilen und Diskussionen über zukünftige Projekte zu entfachen. Seien Sie als dabei! Weitere Informationen unter: www.ioacongress2016.org.

IOA-Delegierte des BOD ist derzeit: Dagmar Verlohr, Kontakt: d.verlohr@hamburg.de

Für weitere Informationen: www.internationalorthoptics.org

Welt-Orthoptik-Tag

Die IOA als internationale Vertretung des Berufsbildes Orthoptistin/Orthoptist hat diesjährig erstmalig den ersten Welt-Orthoptik-Tag initiiert, der am 03. Juni 2013 stattfinden wird und zukünftig an jedem ersten Montag im Juni gefeiert werden kann. 

Es ist die Gelegenheit das Berufsbild der Orthoptistin/des Orthoptisten weltweit bekannter zu machen und die vielfältigen Tätigkeitsfelder darzustellen.   

World Health Organisation (WHO)

Die Kontakte zur Weltgesundheitsorganisation laufen über die IOA. Hier ist vor allem der Austausch bezüglich der Aktivitäten für Blinde und Sehbehinderte wichtig. www.who.int





zurück zum Start