A+ A-
Mitglieder Login
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Passwort vergessen?

FÜR ZWEI STARKE AUGEN

Studium für OrthoptistInnen

Mit der aus dem Bolognaprozess resultierende Umstrukturierung der Studiengänge hat sich ein gestuftes Hochschulsystem entwickelt. Der Bachelorstudiengang bildet hierbei als Regelabschluss den ersten berufsqualifizierenden akademischen Grad. In Bachelorstudiengängen werden wissenschaftliche Grundlagen, Methodenkompetenzen und berufsfeldbezogene Qualifikationen entsprechend des Profils der Hochschule und des Studiengangs vermittelt. Ein Bachelorabschluss kann an Fachhochschulen oder Universitäten erworben werden.

Ausbildungsintegrierender Studiengang für Orthoptist*innen 
Die Orthoptistenschule am Universitätsklinikum Heidelberg biete einen ausbildungs-orientierten Bachelor-Studiengang  „Interprofessionelle Gesundheitsverorgung (B.Sc.)“ an der Universität Heidelberg an.
Dieses Angebot der Medizinischen Fakultät ermöglicht im Verlauf des Studiums zwei Abschlüsse parallel zu erwerben: Ein staatlicher Abschluss / Examen in einem Gesundheitsberuf (Orthoptik) sowie den akademischen Grad "Bachelor of Science" (B.Sc.). Der erste Abschluss qualifiziert zur Berufsausübung als Orthoptist*in. Der Bachelor-Abschluss verleiht neben den praxisrelevanten Kompetenzen die Möglichkeit, einen akademischen Karriereweg einzuschlagen. 

Aufbau des Studiums
Die Regelstudiendauer beträgt 8 Semester (180 Leistungspunkte). 
In die Semester 1 bis 5 ist die Ausbildung zur Orthoptist*in integriert. Hier werden die Grundlagen für die spätere berufliche Tätigkeit gelegt. In den folgenden drei Semestern wird das Studium an der medizinischen Fakultät intensiviert. 

Näheres unter:
https://www.uni-heidelberg.de/de/studium/alle-studienfaecher/interprofessionelle-gesundheitsversorgung

Master of Science in Orthoptik
An der FH Wien wird ab Herbst die Möglichkeit bestehen, berufsbegleitend einen Master in Orthoptik zu absolvieren. Geplant ist, dass die Student*innen individuell in 4 bis 10 Semestern weitere Kompentenzen im Gesundheitswesen erlernen, wie z. B. Evidenzbasiertes klinisches Arbeiten, Projektmangagment usw.
Nähere Informationen finden Sie unter
https://www.fh-campuswien.ac.at/studium/studien-und-weiterbildungsangebot/detail/advanced-integrative-health-studies.html

Weiterhin bietet die FH Wien ab Herbst 2013 den Bachelor Studiengang in Orthoptik an (Vollzeit, 6 Semester) mit dem Abschluss Bachelor of Science in Health Studies (BSc).
Nähere Informationen finden Sie unter:
https://www.fh-campuswien.ac.at/studium-weiterbildung/studien-und-lehrgangsangebot/detail/orthoptik-bachelor.html

Lehramtsstudium an der MSH Medical School Hamburg
Lehrkräfte im Gesundheitsbereich können ab dem Wintersemester 2013 ein Bachelor- und Masterstudium Medizinpädagogik in Teilzeit an der MSH Medical School Hamburg, University of Applied Sciences und Medical University absolvieren. 
Für nähere Informationen: www.medicalschool-hamburg.de bzw. Studiengangswebsite, info(at)medicalschool-hamburg.de 

Bachelor-Studiengang "Gesundheit und Diversity".
Hierbei handelt es sich um eine 6-semestrigen Vollzeitstudiengang an der Hochschule für Gesundheit in Bochum. Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester.
Der Studiengang beinhaltet den Erwerb gesundheitswissenschaftlicher, soziologischer, betriebswissenschaftlicher und didaktischer Kompetenzen.
Näheres findet man unter www.hs-gesundheit.de bzw. https://www.hs-gesundheit.de/gesundheit-und-diversity

Der Bachelor-Studiengang "Gesundheitsorientierte Sozialraumgestaltung" ist berufsbegleitend und umfasst insgesamt 8 Semester inklusive der Bachelorarbeit. Der Studiengang richtet sich an Berufsangehörige von Gesundheitsberufen, die über eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung verfügen.
Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester, es fallen keine Studiengebühren an.
Näheres ebenfalls unter www.hs-gesundheit.de bzw. https://www.hs-gesundheit.de/gesundheit-und-sozialraum

Der Bachelor-Studiengang "Gesundheitspsychologie & Medizinpädagogik" kann an der FOM berufsbegleitend über 7 Semester einschließlich Abschlussarbeit absolviert werden. In dem Studiengang werden allgemeine Informationen über verschiedene Facetten des Gesundheitssystems und psychologische sowie pädagogische Kenntnisse vermittelt, bevor im 5. und 6. Semester einer der Bereiche Gesundheitspsychologie oder Medizinpädagogik vertieft wird. Die Absolvent*innen sollen für die Beratung von Menschen und Unternehmen zu Gesundheitsvorsorge und -förderung ausgebildet werden. Zugangsvoraussetzung ist das (Fach-)Abitur oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit mindestens 3-jähriger Tätigkeit in diesem oder einem verwandten Beruf. Das Studium kann an einem von 36 Standorten in Deutschland absolviert werden. Details finden sich unter https://www.fom.de/studiengaenge/gesundheit-und-soziales/bachelor-studiengaenge/gesundheitspsychologie-und-medizinpaedagogik.html#!acc=studiengangsbeschreibung/accid=2018

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, an Hochschulen einzelne Module als Gasthörer*in zu belegen und sich dadurch gezielt weiterzubilden, ohne sich gleich für einen Studiengang einzuschreiben. Die FernUniversität Hagen bietet dies im Fernstudium unter der Bezeichnung "Akademiestudium" an, zum Beispiel im Bereich Pädagogik am Institut für Bildungswissenschaft. Details zum Akademiestudium finden Sie unter https://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/akademiestudium.shtml