A+ A-
Mitglieder Login
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Passwort vergessen?

FÜR ZWEI STARKE AUGEN

Spielfiguren bei Tageslicht

Spielfiguren bei Nacht

Warum sind nachts alle Katzen grau?

Tagsüber, wenn die Sonne scheint, ist unserer Welt kunterbunt. Wenn aber die Sonne untergeht und es anfängt zu dämmern, dann verschwinden die Farben.

Experiment:
Mach es in deinem Zimmer mal ganz dunkel und mache nur eine schwache Lampe z. B. eine Taschenlampe an. Wenn du dich jetzt umschaust ist alles eher grau, wenn du aber das Licht anmachst werden die Farben wieder kräftig.

In unserem Auge gibt es zwei Arten von Sehzellen. Die einen sind für die Farben zuständig (Zapfen) und die anderen für das Sehen bei Dämmerung (Stäbchen). Wenn es anfängt zu dämmern, dann können die Zapfen nicht mehr arbeiten, sie gehen sozusagen schlafen und die Stäbchen erwachen und machen die Arbeit.
Daher sehen die Katzen, egal welche Farbe ihr Fell hat, am Abend alle grau aus!