A+ A-
Mitglieder Login
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Passwort vergessen?

FÜR ZWEI STARKE AUGEN

Fachausschüsse

Die Fachausschüsse sind Zusammenschlüsse von Mitgliedern bestimmter fachlicher Spezialisierungen und Interessen:

Bildungsausschuss

Dieser Ausschuss befasst sich speziell mit den berufs- und gesundheitspolitischen Fragen zur Aus- und Weiterbildung von Orthoptistinnen und Orthoptisten. Diesem Fachausschuss arbeiten einige Sondergruppen zu: AG Lehrorthoptistinnen, AG Gesetz,  AG Berufsprofil, AG Forschung.

Aufgaben und Ziele:

  • Überarbeitung des Curriculums sowie Ausbildungs- und Prüfungsverordnung
  • Akademisierung und Professionalisierung des Berufes der Orthoptistin
  • Qualitätssicherung der Berufsausbildung, der Ausbildung der Lehrorthoptistinnen

Fachausschuss Low Vision

Der Fachausschuss (FA) Low Vision wird von 1-2 Kollegen und Kolleginnen geleitet, die im Bereich Low Vision als Orthoptisten/Orthoptistinnen spezialisiert sind. Dem FA Low Vision gehört eine Vertretung des Verbandes der Blinden- und Sehbehindertenpädagogen (VBS) an. Die Aufgaben des FA umfassen die Organisation von Fort- und Weiterbildungen auf dem Gebiet Low Vision sowie die Vertretung der Interessen von Orthoptisten/Orthoptistinnen in diesem Spezialgebiet. Der FA kann von allen Kolleginnen zu den Themen: Vergrößernde Sehhilfen, Rehabilitation bei Sehschädigung und Low Vision Beratung kontaktiert werden.

Fachausschuss Sehen-Wahrnehmen-Verarbeiten

Der Fachausschuss Sehen - Wahrnehmen - Verarbeiten befasst sich seit 2002 mit den Themen Legasthenie, AD(H)S, Lernstörungen und Teilleistungsstörungen. Die Frage, inwieweit die Augen bei der genannten Thematik eine Rolle spielen, wird schon seit Jahren immer wieder an die Orthoptistinnen herangetragen. 

Im augenärztlich-orthoptischen Fachbereich sollte eine Untersuchung zur Funktionsfähigkeit der Augen vorgenommen werden, damit Störungen der Bildaufnahme im Auge oder der Verarbeitung im Gehirn das Erlernen des Lesens, Schreibens und Rechnens nicht erschweren und ggf. in einigen Fällen Symptome wie bei einer Lese-Rechtscheib- oder Rechenschwäche hervorrufen. Nähere Informationen für Eltern und Betroffene finden Sie unter Infos für Patienten/Visuell bedingte Entwicklungsauffälligkeiten. 

Orthoptistinnen können sich auf diesem Gebiet durch eine anerkannte Weiterbildung spezialisieren. (S. Über uns/Der Verband/Struktur/Fort- und Weiterbildung)

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Sehen - Wahrnehmen - Verarbeiten sind eine Anlaufstelle für BOD-Mitglieder mit Fragen zu visuellen Wahrnehmungsstörungen bod.nie.kunkel.freitag(at)gmail.com und haben folgende weitere Aufgaben übernommen: 

  • Erstellen und Pflege einer Literaturliste
  • Sammlung und Pflege von Anschriften empfehlenswerter Elterninitiativen, Selbsthilfegruppen, therapeutischen Instituten und Therapeuten
  • Intensivierung der interdisziplinären Kontakte
  • Erarbeitung einer Liste zur logistischen Vorgehensweise für betroffene Eltern
  • Über- bzw. Erarbeitung eines speziellen Anamnesefragebogens und von Informationsblättern

Fachausschuss visuelle Rehabilitation

Der Fachausschuss für visuelle Reahbilitation ist gerade im Aufbau.