Welt-Orthoptik-Tag 2017

Der diesjährige Welt-Orthoptik-Tag ist dem Thema "Neuro-Orthoptik" gewidmet.

Nicht nur Erwachsene sondern auch Kinder leiden vermehrt an neurologischen Erkrankungen, die auch die Augen bzw. die entsprechenden Hirnnerven betreffen.

Auf unserer Seite "Infos für Patienten" unter dem Kapitel Visuelle Rehabilitation erhalten Sie detaillierte Informationen zu dem Thema und Hilfestellungen für Betroffene.

Welt-Orthoptik-Tag 2016

Kindergarten-Projekt

2016 widmet sich der Welt-Orthoptik-Tag der „Sehbehinderung und Blindheit“ (= „Low Vision“).

Diese Thematik dürfte im Rahmen der Inklusion nicht nur für Erzieher/innen, sondern auch für Kinder ein „großes, neues und aktuelles Kapitel“ sein.

Hierzu hat der Berufsverband der Orthoptistinnen das wunderbar illustriertes Kinderbuch „Schwarze Augen“, das derzeit  vergriffen ist, in Dixi-Format mit freundlicher Unterstützung der Fa. Trusetal drucken lassen. Das Dixi-Buch kann gegen eine Schutzgebühr von 3€ beim Berufsverband bestellt werde.

 

Buch-Rezension „Schwarze Augen“ von Gilles Tibor (NordSüd-Verlag),

Auszug „kinderbuch-coach.de“:

„Schwarze Augen“ ist ein Buch, das sehr liebevoll und sensibel ein Thema aufgreift, das den meisten Kindern vielleicht noch gar nicht begegnet sein mag. Gilles Tibo greift das Thema Blindheit sehr vorsichtig auf und macht deutlich, dass blinde Kinder eben auch ganz normale Menschen sind.

Mathieu beschreibt sich selbst, dass er Locken habe wie ein Schaf, eine kleine Mäusenase und kohlrabenschwarze Augen. Er sagt selbst, dass er schöne Auge habe, aber seine Augen sehen nichts, sie sind blind. Schon seit seiner Geburt. Doch der kleine Junge hat es geschafft, mit seiner Blindheit leben zu lernen.

Und eigentlich ist er gar nicht wirklich blind, denn er hat Ohrenaugen, die ihm die Farben der Vogelstimmen verraten, Fingeraugen, die dem Unsichtbaren eine Gestalt geben, Augen an den Zehen, die ihm verraten, ob das Gras noch feucht ist, Nasenaugen, mit denen er Menschen und Popcorn sofort am Geruch erkennen kann und er hat Mundaugen, die ihm zeigen, wie alles schmeckt.

Insgesamt sind das 26 Augen, die ihm den Weg durch die Nacht zeigen…

 

Wir hoffen, dass Ihnen dieser kleine Einblick zusagt und Ihre Neugier auf das Buch und den Begleitdossier erweckt!

An dieser Stelle bedankt sich unser Berufsverband bei Fa. Trusetal für die großzügige Unterstützung zur Erstellung der Dixi-Bücher sowie beim Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverband für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung des Dossiers.

Videogewinnspiel 2015 "Mein schönster Augenblick"








zurück zum Start